KINDERKURSE MIT ANTJE

Lern- und Bewegungswerkstatt

Warum verbinde ich das Spiel, die Bewegung und das Lernen?

Durch das Spiel finden Kinder den natürlichen und freudigen Zugang zur Bewegung, was die Konzentration und das vernetzte Denken fördert.

Darum biete ich motivierendes Spielen und vielfältige Bewegungsangebote in Kombination an. Und dies ohne Leistungsdruck.

Unsere Kinder verbringen in der Schule mindestens die Hälfte des Tages sitzend. Nur 3 von durchschnittlich 30 Lektionen fallen auf den Sportunterricht, wo sie sich körperlich betätigen können. Für junge Kinder ist diese Tatsache schwer auszuhalten, insbesondere für hyperaktive Kinder.

Auch in der Freizeit ist ein Rückgang der allgemeinen Aktivität zu verzeichnen. Ein Grossteil der Kinder verbringt diese sitzend. Dieser Bewegungsmangel kann ausserdem zu Übergewicht führen, welches sich negativ auf die gesamte Entwicklung und die Gesundheit auswirken kann.

Leistungsdruck, sowohl in der Schule als auch im Freizeitbereich, wirkt sich belastend auf den kindlichen Organismus aus. Deshalb ist es wichtig, unseren Kindern Bewegungsfreiraum ohne Druck zu schaffen.

Das Einzelcoaching (BEWEGTES LERNEN, 4-11 Jahre)

Das Einzelcoaching bietet individuelle, motivierende Lernförderung mit dem Schwerpunkt auf das BEWEGTE LERNEN.

Kinder lernen besser durch Bewegung und Spiel.

Daher sollen Unterrichtsinhalte aus der Schule mit spielerischen Materialien und Bewegungen vermittelt,  gestützt, vertieft und so die KONZENTRATION und das VERNETZTE DENKEN gesteigert werden.

Im Anschluss an das Arbeiten können folgende Module ergänzt werden, um die Stunde abzurunden:

  1. 1/4 stündige Kindermassage zur Entspannung
  2. 1/4 stündiger Bewegungsblock zum Auspowern
  3. 1/4 stündiges Entspannnungsverfahren: Kinderyoga, Fantasiereise oder Kindermeditation

Gruppenkurse Bewegungswerkstatt

(Gruppe I: Alter 4-7 Jahre, Gruppe II: Alter 8-11)

In den Gruppenkursen Bewegungswerkstatt sollen Kinder bei einer maximalen Gruppengrösse von 6-8 Kindern ihrem Spiel- und Bewegungstrieb folgen dürfen, wobei eine besondere Gewichtung auf psychomotorische Aspekte gelegt wird (sich ausprobieren auf dem Rollbrett oder Pedale und dabei Grenzen erfahren, Balance und motorische Geschicklichkeit schulen, Spielen, Tanzen, Springen mit den Ropes, akrobatische Kunststücke erarbeiten).

Als Gegenpol dazu werden in jeder Stunde Entspannungs-Elemente z.B. aus dem Kinderyoga, Fantasiereisen, Massagegeschichten etc. in die Stunde integriert bzw. schliesst die Stunde mit diesen ab.

Die Gruppenkurse haben folgende Schwerpunkte:

  1. Power & Relax (hier wird gepowert mit den Seilen, auf den Wackelbrettern, mit den Bällen, wir kräftigen unseren Körper mit Therabändern… nach dem Schwitzen wird entspannt)
  2. Alles in Balance (hier liegt der Schwerpunkt auf der Balance: Wer schafft es, das Pedalo zu fahren, dabei etwas zu transportieren oder den Ball zu dribbeln?, Wir bewegen uns geschickt über den Balancierbalken oder über die Steine im Fluss! Wer kann am längsten auf dem Wackelbrett oder der Wackelbrücke stehen, ohne umzufallen? Wir bauen einen Balanceparcour… )
  3. Voll im Fokus (hier liegt der Schwerpunkt auf der Konzentration: Wir jonglieren mit Bällen und Tüchern, bewegen uns geschickt im Raum, erarbeiten kleine Choreographien mit Seilen oder aus der Akrobatik)

Preise

Bewegungswerkstatt 10er Abo 170 CHF (den Schulferienzeiten angepasst)

Lernwerkstatt (Einzelcoaching/ Bewegtes Lernen) 80 CHF/Lektion

optional Module 10 CHF/15 Minuten

Einmalige Fehlzeiten der Kinder werden nicht rückvergütet.

Ausnahme:  Es liegt ein ärztliches Attest für einen länger dauernden Ausfall des Kindes durch Krankheit oder Verletzung vor.

Antje Kathrin Hiestand

Beruflicher Werdegang

1992-1995:
Nach dem Abitur, Ausbildung zur Diplomierten Physiotherapeutin und Masseurin mit dem Schwerpunkt Sportphysiotherapie

1995-2002:
Studium für das Lehramt an BBS in den Fächern Gesundheitswissenschaften und Sport, Ergänzungsfach Deutsch, studienbegleitender Kurs in Psychomotorik

2002-2007:
Tätigkeit als Lehrerin und Leiterin des Bildungsganges an der BBS Elisabeth-Selbet-Schule Hameln

2007-2013:
Sportlehrerin für die gymnasiale Oberstufe an der BBS Justus-Von-Liebig-Schule Waldshut

2013-heute:
DaZ-Lehrerin an der Primarschule Auenrain, Weiterbildung im Bereich Deutsch als Zweitsprache

Persönliche Interessen

Skifahren, Tennis, Laufen, Bewegungs- und Lernförderung von Kindern, Familie